Regelmäßige Gottesdienstformen mit besonderer spiritueller Prägung

An manchen Orten finden neben den regulären Sonntagsgottesdiensten besonders geprägte Gottesdienste mit spezieller Ausrichtung statt. Es handelt häufig um Abendgottesdienste oder um ein zweites Gottesdienstprogramm, beispielsweise:

  • Die ThomasVesper in St. Lukas, zu der Zweifler und andere gute Christen eingeladen sind (jeden 1. Sonntag im Monat um 18.00 Uhr)
  • Die Sonntagabendkirche in St. Matthäus richtet sich an Menschen, die einen ersten oder einen neuen Zugang zur Kirche suchen (jeden Sonntag um 18.00 Uhr)
  • Jeden zweiten Monat findet am Sonntagabend um 18.00 Uhr eine Taizé-Andacht mit Singen, Beten, Hören, Stille und Gemeinschaft in der Kirche statt.
  • Meditation, Austausch und Abendmahl: Sonn­tags um 18.00 Uhr (außer am 1. Sonntag im Monat und in den Som­mer­fe­rien) beginnt die Martinsmesse um 18 Uhr im Spirituellen Zentrum St. Martin.

Die nächsten Veranstaltungen

Di, 17.9. 19:30-20:40 Uhr
Fr. Katharina Grötzner
München Gemeindehaus Apostelkirche
Mi, 18.9. 7:50-9 Uhr
Fr. Katharina Grötzner
München Gemeindehaus Apostelkirche
Mi, 18.9. 8-8:20 Uhr
Pfarrer Dr. Holger Forssman
München St. Johannes München-Haidhausen, Meditationsraum
Do, 19.9. 19-20 Uhr
Pfr. Lorenz und Karin Treichel
Germering Jochen-Klepper-Haus
Do, 19.9. 19-20:30 Uhr
München Spirituelles Zentrum St. Martin
Do, 19.9. 19-20 Uhr
Ingrid Buhrow
Gröbenzell Evang. Gemeindehaus, Spielgruppenraum im Keller
Fr, 20.9. 6:30-7:30 Uhr
München Spirituelles Zentrum St. Martin
So, 22.9. 20-21:30 Uhr
Gisela Drescher, Lehrerin für Zen-Meditation
München Himmelfahrtskirche München-Sendling, großer Gemeindesaal
Mo, 23.9. 6:30-7:30 Uhr
München Spirituelles Zentrum St. Martin
Di, 24.9. 19 Uhr
Gerlinde Singldinger/Annelies Spitzauer
München Nebenraum der Lutherkirche